ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich

1. Diese All­ge­meinen Verkaufs­be­din­gun­gen (im Fol­gen­den: AGB) gel­ten für alle über unseren  Online-Shop geschlosse­nen Verträge zwis­chen uns, der

cic­cì coc­cò e.K.,
Mit­tel­weg 121a, 20148 Hamburg

Inhab­erin: Bian­ca Maria Cantelli
Amts­gericht Ham­burg und Reg­is­ter­num­mer: HRA 125823

Tele­fon: +49 15234213428
Email: hello@ciccicocco.de

und Ihnen als unseren Kun­den. Die AGB gel­ten unab­hängig davon, ob Sie Ver­brauch­er, Unternehmer oder Kauf­mann sind.

1. Alle zwis­chen Ihnen und uns im Zusam­men­hang mit dem Kaufver­trag getrof­fe­nen Vere­in­barun­gen ergeben sich ins­beson­dere aus diesen Verkaufs­be­din­gun­gen, unser­er schriftlichen Auf­trags­bestä­ti­gung und unser­er Annahmeerklärung.

2. Maßgebend ist die jew­eils bei Abschluss des Ver­trags gültige Fas­sung der AGB.

3. Abwe­ichende Bedin­gun­gen des Kun­den akzep­tieren wir nicht. Dies gilt auch, wenn wir der Ein­beziehung nicht aus­drück­lich widersprechen.

§ 2 Vertragsschluss

1. Die Präsen­ta­tion und Bewer­bung von Artikeln in unserem Online-Shop stellt kein binden­des Ange­bot zum Abschluss eines Kaufver­trags dar.

2. Mit dem Absenden ein­er Bestel­lung über den Online-Shop durch Anklick­en des But­tons „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine rechtsverbindliche Bestel­lung ab. Sie sind an die Bestel­lung für die Dauer von zwei (2) Wochen nach Abgabe der Bestel­lung gebun­den; Ihr gegebe­nen­falls nach § 3 beste­hen­des Recht, Ihre Bestel­lung zu wider­rufen, bleibt hier­von unberührt.

3. Wir wer­den den Zugang Ihrer über unseren Online-Shop abgegebe­nen Bestel­lung unverzüglich per E‑Mail bestäti­gen. In ein­er solchen E‑Mail liegt noch keine verbindliche Annahme der Bestel­lung, es sei denn, darin wird neben der Bestä­ti­gung des Zugangs zugle­ich die Annahme erklärt.

4. Ein Ver­trag kommt erst zus­tande, wenn wir Ihre Bestel­lung durch eine Annah­meerk­lärung oder durch die Liefer­ung der bestell­ten Artikel annehmen.

5. Bestel­lun­gen von Liefer­un­gen ins Aus­land kön­nen wir nur ab einem Min­dest­bestell­w­ert berück­sichti­gen. Den Min­dest­bestell­w­ert kön­nen Sie den in unserem Online-Shop bere­it gestell­ten Preis­in­for­ma­tio­nen entnehmen.

6. Soll­ten die Liefer­ung der von Ihnen bestell­ten Ware nicht möglich sein, etwa weil die entsprechende Ware nicht auf Lager ist, sehen wir von ein­er Annah­meerk­lärung ab. In diesem Fall kommt ein Ver­trag nicht zus­tande. Wir wer­den Sie darüber unverzüglich informieren und bere­its erhal­tene Gegen­leis­tun­gen unverzüglich zurückerstatten.

§ 3 Widerrufsrecht

1. Wenn Sie Ver­brauch­er sind (also eine natür­liche Per­son, die die Bestel­lung zu einem Zweck abgibt, der wed­er Ihrer gewerblichen oder selb­st­ständi­gen Tätigkeit zugerech­net wer­den kann), ste­ht Ihnen nach Maß­gabe der geset­zlichen Bes­tim­mungen ein Wider­ruf­s­recht zu.

2. Machen Sie als Ver­brauch­er von Ihrem Wider­ruf­s­recht nach Zif­fer 1 Gebrauch, ist der Rück­ver­sand inner­halb Deutsch­land kosten­los. Bei Rück­sendun­gen von einem Land außer­halb Deutsch­land haben Sie die Kosten der Rück­sendung selb­st zu tragen.

3. Im Übri­gen gel­ten für das Wider­ruf­s­recht die Regelun­gen, die im Einzel­nen wiedergegeben sind in der folgenden

– Anfang der Widerrufsbelehrung –

Wider­ruf­s­recht

Sie haben das Recht, bin­nen sechzig Tagen ohne Angabe von Grün­den diesen Ver­trag zu widerrufen.

Die Wider­rufs­frist beträgt sechzig Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benan­nter Drit­ter, der nicht der Beförder­er ist, die Waren in Besitz genom­men haben bzw. hat.

Um Ihre Wider­ruf­s­recht auszuüben, müssen Sie uns cic­cì coc­cò e.K., Mit­tel­weg 121a, 20148 Ham­burg, +49 152 34213428, hello@ciccicocco.de mit­tels ein­er ein­deuti­gen Erk­lärung (z. B. ein mit der Post ver­sandter Brief oder E‑Mail) über Ihren Entschluss, diesen Ver­trag zu wider­rufen, informieren. Sie kön­nen dafür das im Anhang beige­fügte Muster-Wider­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie kön­nen das Muster-Wider­rufs­for­mu­lar oder eine andere ein­deutige Erk­lärung auch auf unser­er Web­seite (https://ciccicocco.de) elek­tro­n­isch aus­füllen und über­mit­teln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so wer­den wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E‑Mail) eine Bestä­ti­gung über den Ein­gang eines solchen Wider­rufs übermitteln.

Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mit­teilung über die Ausübung des Wider­ruf­s­recht vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.

Fol­gen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Ver­trag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlun­gen, die wir von Ihnen erhal­ten haben, ein­schließlich der Liefer­kosten (mit Aus­nahme der zusät­zlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Liefer­ung als die von uns ange­botene, gün­stig­ste Stan­dard­liefer­ung gewählt haben), unverzüglich und spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zuzahlen, an dem die Mit­teilung über Ihren Wider­ruf dieses Ver­trags bei uns einge­gan­gen ist. Für diese Rück­zahlung ver­wen­den wir das­selbe Zahlungsmit­tel, das Sie bei der ursprünglichen Transak­tion einge­set­zt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde aus­drück­lich etwas anderes vere­in­bart; in keinem Fall wer­den Ihnen wegen dieser Rück­zahlung Ent­gelte berech­net. Wir kön­nen die Rück­zahlung ver­weigern, bis wir die Waren wieder zurück­er­hal­ten haben oder Sie den Nach­weis erbracht haben, dass Sie die Waren zurück­ge­sandt haben, je nach­dem, welch­es der frühere Zeit­punkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens bin­nen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Wider­ruf dieses Ver­trags unter­richt­en, an uns zurück­zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Inner­halb von Deutsch­land sind Rück­sendun­gen auf­grund von Wider­ruf kosten­los. Bei Bestel­lun­gen aus jedem anderen Land tra­gen Sie die unmit­tel­baren Kosten der Rück­sendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertver­lust der Waren nur aufkom­men, wenn dieser Wertver­lust auf einen zur Prü­fung der Beschaf­fen­heit, Eigen­schaften und Funk­tion­sweise der Waren nicht notwendi­gen Umgang mit ihnen zurück­zuführen ist.

Hin­weise zu den Aus­nah­men vom Widerrufsrecht

Das Wider­ruf­s­recht beste­ht, soweit die Parteien nichts anderes vere­in­bart haben, nicht bei fol­gen­den Verträgen:

- Verträge zur Liefer­ung von Waren, die nicht vorge­fer­tigt sind und für deren Her­stel­lung eine indi­vidu­elle Auswahl oder Bes­tim­mung durch den Ver­brauch­er maßge­blich ist oder die ein­deutig auf die per­sön­lichen Bedürfnisse des Ver­brauch­ers zugeschnit­ten sind,

- Verträge zur Liefer­ung von Waren, die schnell verder­ben kön­nen oder deren Ver­falls­da­tum schnell über­schrit­ten würde,

- Verträge zur Liefer­ung ver­siegel­ter Waren, die aus Grün­den des Gesund­heitss­chutzes oder der Hygiene nicht zur Rück­gabe geeignet sind, wenn ihre Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde, — Verträge zur Liefer­ung von Waren, wenn diese nach der Liefer­ung auf Grund ihrer Beschaf­fen­heit untrennbar mit anderen Gütern ver­mis­cht wurden,

- Verträge zur Liefer­ung alko­holis­ch­er Getränke, deren Preis bei Ver­tragss­chluss vere­in­bart wurde, die aber früh­estens 30 Tage nach Ver­tragss­chluss geliefert wer­den kön­nen und deren aktueller Wert von Schwankun­gen auf dem Markt abhängt, auf die der Unternehmer keinen Ein­fluss hat,

- Verträge zur Liefer­ung von Ton- oder Videoauf­nah­men oder Com­put­er­soft­ware in ein­er ver­siegel­ten Pack­ung, wenn die Ver­siegelung nach der Liefer­ung ent­fer­nt wurde,

- Verträge zur Liefer­ung von Zeitun­gen, Zeitschriften oder Illus­tri­erten mit Aus­nahme von Abonnement-Verträgen

– Ende der Widerrufsbelehrung –

§ 4 Lieferbe­din­gun­gen und Vor­be­halt der Vorkassezahlung

1. Wir sind zu Teil­liefer­un­gen berechtigt, soweit dies für Sie zumut­bar ist.

Die Liefer­frist beträgt 2–5 Werk­tage, soweit nichts anderes vere­in­bart wurde. Sie begin­nt – vor­be­haltlich der Regelung in Abs. 3 – mit Vertragsschluss.

  1. Bei Bestel­lun­gen von Kun­den mit Wohn- und Geschäftssitz im Aus­land oder bei begrün­de­ten Anhalt­spunk­ten für ein Zahlungsaus­fall­risiko behal­ten wir uns vor, erst nach Erhalt des Kauf­preis­es neb­st Ver­sand­kosten zu liefern (Vorkas­sevor­be­halt). Falls wir von dem Vorkas­sevor­be­halt Gebrauch machen, wer­den wir Sie unverzüglich unter­richt­en. In diesem Fall begin­nt die Liefer­frist mit Bezahlung des Kauf­preis­es und der Versandkosten.

§ 5 Preise und Versandkosten

1. Sämtliche Preisangaben in unserem Online-Shop sind Brut­to­preise exk­lu­sive der geset­zlichen Umsatzs­teuer (weil  Klei­n­un­ternehmer) und ver­ste­hen sich zuzüglich anfal­l­en­der Versandkosten.

2. Die Ver­sand­kosten sind in unseren Preisangaben in unserem Online-Shop angegeben. Der Preis ein­schließlich Umsatzs­teuer und anfal­l­en­der Ver­sand­kosten wird außer­dem in der Bestell­maske angezeigt, bevor Sie die Bestel­lung absenden.

3. Wenn wir Ihre Bestel­lung gemäß § 4 Abs. 1 durch Teil­liefer­un­gen erfüllen, entste­hen Ihnen nur für die erste Teil­liefer­ung Ver­sand­kosten. Erfol­gend die Teil­liefer­un­gen auf Ihren Wun­sch, berech­nen wir für jede Teil­liefer­ung Versandkosten.

4. Wenn Sie Ihre Ver­tragserk­lärung wirk­sam gemäß § 3 wider­rufen, kön­nen Sie unter den geset­zlichen Voraus­set­zun­gen die Erstat­tung bere­its bezahlter Kosten für den Ver­sand zu Ihnen (Hin­sendekosten) ver­lan­gen (vgl. zu son­sti­gen Wider­rufs­fol­gen § 3 Abs. 3).

§ 6 Zahlungs­be­din­gun­gen und Aufrech­nung und Zurückbehaltungsrecht

1. Der Kauf­preis und die Ver­sand­kosten sind spätestens bin­nen zwei (2) Wochen ab Zugang unser­er Rech­nung zu bezahlen.

2. Sie kön­nen den Kauf­preis und die Ver­sand­kosten nach Ihrer Wahl auf unser im Online-Shop angegebenes Kon­to über­weisen oder per EC-/Mae­stro- oder Kred­itkarte, Pay­pal bezahlen. Im Fall ein­er Zahlung per EC-/Mae­stro- oder Kred­itkarte wer­den wir die Belas­tung Ihres Kon­tos früh­estens zu dem in Abs. 1 geregel­ten Zeit­punkt veranlassen.

3. Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderun­gen aufzurech­nen, es sei denn, Ihre Gege­nansprüche sind recht­skräftig fest­gestellt oder unbe­strit­ten. Sie sind zur Aufrech­nung gegenüber unseren Forderun­gen auch berechtigt, wenn Sie Män­gel­rü­gen oder Gege­nansprüche aus dem­sel­ben Kaufver­trag gel­tend machen.

4. Als Käufer dür­fen Sie ein Zurück­be­hal­tungsrecht nur dann ausüben, wenn Ihr Gege­nanspruch aus dem­sel­ben Kaufve­trag herrührt.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur voll­ständi­gen Bezahlung des Kauf­preis­es in unserem Eigentum.

§ 8 Gewährleistung

1. Wir haften für Sach- und Rechtsmän­gel geliefer­t­er Artikel nach den gel­tenden geset­zlichen Vorschriften, ins­beson­dere §§ 434 ff. BGB. Die Ver­jährungs­frist für geset­zliche Män­ge­lansprüche beträgt zwei Jahre und begin­nt mit der Abliefer­ung der Ware.

2. Etwaige von uns gegebene Verkäufer­garantien für bes­timmte Artikel oder von den Her­stellern bes­timmter Artikel eingeräumte Her­stel­ler­garantien treten neben die Ansprüche wegen Sach- und Rechtsmän­geln im Sinne von Abs. 1. Einzel­heit­en des Umfangs solch­er Garantien ergeben sich aus den Garantiebe­din­gun­gen, die den Artikeln gegebe­nen­falls beiliegen.

§ 9 Haftung

1. Wir haften Ihnen gegenüber in allen Fällen ver­traulich­er und außerver­traglich­er Haf­tung bei Vor­satz und grober Fahrläs­sigkeit nach Maß­gabe der geset­zlichen Bes­tim­mungen auf Schadenser­satz oder Ersatz verge­blich­er Aufwendungen.

2. In son­sti­gen Fällen haften wir – soweit in Abs. 3 nicht abwe­ichend geregelt – nur bei Ver­let­zung ein­er Ver­tragspflicht, deren Erfül­lung die ord­nungs­gemäße Durch­führung des Ver­trags über­haupt erst ermöglicht und auf deren Ein­hal­tung Sie als Kunde regelmäßig ver­trauen dür­fen (so genan­nte Kar­di­nalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ein­satz des vorherse­hbaren und typ­is­chen Schadens. In allen übri­gen Fällen ist unsere Haf­tung vor­be­haltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.

3. Unsere Haf­tung für Schä­den aus der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit und nach dem Pro­duk­thaf­tungs­ge­setz bleibt von den vorste­hen­den Haf­tungs­beschränkun­gen und ‑auss­chlüssen unberührt.

§ 10 Urheberrechte

Wir haben an allen Bildern, Filme und Tex­ten, die in unserem Online Shop veröf­fentlicht wer­den, Urhe­ber­rechte. Eine Ver­wen­dung der Bilder, Filme und Texte, ist ohne unsere aus­drück­liche Zus­tim­mung nicht gestattet.

§ 11 Anwend­bares Recht und Gerichtsstand

1. Es gilt das Recht der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land unter Auss­chluss des UN-Kaufrechts. Wenn Sie die Bestel­lung als Ver­brauch­er abgegeben haben und zum Zeit­punkt Ihrer Bestel­lung Ihren gewöhn­lichen Aufen­thalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwen­dung zwin­gen­der Rechtsvorschriften dieses Lan­des von der in Satz 1 getrof­fe­nen Rechtswahl unberührt.

2. Wenn Sie Kauf­mann sind und Ihren Sitz zum Zeit­punkt der Bestel­lung in Deutsch­land haben, ist auss­chließlich­er Gerichts­stand der Sitz des Verkäufers. Im Übri­gen gel­ten für die örtliche und die inter­na­tionale Zuständigkeit die anwend­baren geset­zlichen Bestimmungen.

3. Stre­it­bei­le­gung: Die EU-Kom­mis­sion hat eine Inter­net­plat­tform zur Online-Bei­le­gung von Stre­it­igkeit­en geschaf­fen. Die Plat­tform dient als Anlauf­stelle zur außerg­erichtlichen Bei­le­gung von Stre­it­igkeit­en betr­e­f­fend ver­tragliche Verpflich­tun­gen, die aus Online-Kaufverträ­gen erwach­sen. Nähere Infor­ma­tio­nen sind unter dem fol­gen­den Link ver­füg­bar: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teil­nahme an einem Stre­it­bei­le­gungsver­fahren vor ein­er Ver­brauch­er­schlich­tungsstelle sind wir wed­er bere­it noch verpflichtet.

Anhang Muster für das Widerrufsformular

(Wenn Sie den Ver­trag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses For­mu­lar aus und senden Sie es uns zu.)

An
cic­cì coc­cò e.K.,
Mit­tel­weg 121a, 20148 Hamburg
Geschäftsführer: Bian­ca Maria Cantelli
Amts­gericht Ham­burg und Reg­is­ter­num­mer: HRA 125823 Tele­fon: +49 15234213428
Email: hello@ciccicocco.de:

Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlosse­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*)/die Erbringung der fol­gen­den Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­teilung auf Papi­er) Datum

(*) Unzutr­e­f­fend­es streichen.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäis­che Kom­mis­sion stellt eine Plat­tform zur Online-Stre­it­bei­le­gung (OS) bere­it, die Sie unter https://ec.europa.eu/consumers/odr find­en. Zur Teil­nahme an einem Stre­it­bei­le­gungsver­fahren vor ein­er Ver­brauch­er­schlich­tungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.